Catering-Glossar

Rückverfolgbarkeit

Die Rückverfolgbarkeit von Lebensmitteln ist im Lebensmittelrecht durch die EU-Basisverordnung verankert.

Sie dient der Nachvollziehbarkeit des Warenflusses über sämtliche Verarbeitungsstufen und gewährleistet somit die Lebensmittelsicherheit.

Aufgrund immer komplexerer Warenströme sind Lebensmittelunternehmen verpflichtet, alle Warenein- und -ausgänge mit den dazugehörigen Lieferanten bzw. Abnehmern zu dokumentieren, um die Informationen Kontroll-Behörden auf Verlangen zur Verfügung stellen zu können. Im Falle eines Rückrufs erleichtert die Rückverfolgbarkeit zudem die gezielte Rücknahme von Lebensmitteln.