Vegane Ernährung

Veni, vidi, vegan!

Vegane Menülinie bei Dussmann Service

Lecker Essen ohne tierische Produkte: Immer mehr Menschen in Deutschland probieren die vegane Alternative. Auch bei Dussmann Service ist die Ernährungsform seit 2014 als eigenständige Menülinie fest etabliert. 

Wir haben in zahlreichen Betriebsrestaurants in ganz Deutschland vegane Aktionstage veranstaltet. Tischgäste haben die Möglichkeit, vegane Produkte und Gerichte kennenzulernen und sich an diese Ernährungsweise heranzutasten.

Was sagen die Gäste? 

„Ich habe heute das Gyros gegessen, die Kartoffel-Wedges, den Tsatsiki. Das war sehr lecker, es hat gut geschmeckt und Fleisch wirklich ersetzt.“ 

„Die Aktion hat mir gut gefallen - einmal in der Woche veganes Essen, das kann ich mir ganz gut vorstellen.“ 

Auch unsere Mitarbeiter sind davon überzeugt. Nach dem Aktionstag in ihrem Betrieb fasste unsere Betriebsleiterin, Simone Kronawitta, zusammen: „Es wurde wirklich gut aufgenommen, die Gäste standen Schlange … also, ich bin begeistert!“

Können Sie sich vegane Aktionstage in Ihrem Dussmann-Restaurant vorstellen? 
Sprechen Sie uns an!

Vegane Aktionstage bei Dussmann
Einmal Döner, bitte vegan! (Fotos: M. Foddanu)

Dem Trend voraus

Im April 2014 wurde die vegane Menülinie dann offiziell vorgestellt. Sternekoch Christian Rach und die Dussmann-Stiftungsratsvorsitzende Catherine von Fürstenberg-Dussmann plauderten im Dussmann-Haus in der Berliner Friedrichstraße über vegane Ernährung und wie Dussmann Service diese kompatibel für die Gemeinschaftsgastronomie gestaltet. 

Catherine von Fürstenberg-Dussmann erzählte, warum Dussmann Service vegane Menüs als zusätzliches Angebot einführt: „Es gibt unter unseren Tischgästen viele Flexitarier. Dussmann vegan ist unser Beitrag zu einer ausgewogenen Ernährung. Wir sind wie immer dem Trend eine Nasenspitze voraus.“

Der Begriff „vegan“ entstand aus dem englischen Begriff „vegetarian“ (vegetarisch), durch Zusammensetzen der ersten drei und letzten zwei Buchstaben (veg…an). Vegan lebende Menschen ernähren sich rein pflanzlich. Tierische Nahrungsmittel wie Fleisch, Fisch, Milch, Eier und Honig werden durch pflanzliche Alternativen ersetzt. Der Brite Donald Watson gründete 1944 die Vegan Society.

(Quelle: Vegetarierbund Deutschland)

Die Alternativen bestehen hauptsächlich aus Soja, wie Tempeh (ganze, fermentierte Sojabohnen) und Seidentofu, oder aus Getreide, wie Seitan (Weizeneiweiß), einst von buddhistischen Fastenmönchen als Fleischalternative erfunden. Speziell Tofu gibt es in zahlreichen Formen: geräuchert, karamellisiert, in Gulasch-, Schnitzel- oder Rinderfilet-Form. Auch im Hinblick auf Standzeiten und Hygienesicherheit sind diese Produkte sehr gut für die Gemeinschaftsgastronomie geeignet.

Laut Ernährungsmediziner Prof. Dr. med. Johannes Wechsler ergeben die Mehrheit aller Studien, dass Personen, die auf Fleisch und Fett verzichten, tatsächlich besser und gesünder leben, weniger Cholesterin und Fettkonzentration im Blut haben und in Folge dessen deutlich weniger Schlaganfälle und Herzinfarkte aufweisen. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) empfiehlt eine flexitarische Ernährung, also ein- bis zweimal wöchentlich Fleisch. Damit vermeidet man die Nachteile der vegetarischen oder veganen Ernährung, nämlich Eisen- und möglicherweise auch Proteinmangel. Rotes Fleisch führt darüber hinaus zu vermehrter Entstehung von Krebs – Dickdarmkrebs korreliert ganz eindeutig mit der Zufuhr an rotem Fleisch.

Lesen Sie hier ein Interview mit Prof. Dr. med. Johannes Wechsler zu diesem Thema.

Catering-Glossar

Wussten Sie eigentlich...?

Was Sie schon immer über Kombi-Dämpfer, Zuckeraustausch-Stoff etc. wissen wollten – hier finden Sie es heraus: Das große ABC des Caterings lässt keine Fragen offen.

Nachhaltigkeit

Reden ist Silber, Handeln ist Gold.

Wenn es um verantwortliches Handeln geht, treiben wir es gerne bunt: Das Dussmann Service EcoSystem garantiert, dass die uns wichtige Nachhaltigkeit nicht nur graue Theorie bleibt, sondern aktive Umsetzung in unserem Arbeitsalltag findet.